Edelweiss - Pflück dir eins!
Bist du mindestens 16 Jahre alt?
oder

Indem Du dieses Formular abschickst, stimmst Du den Privatsphäreeinstellungen und der Cookierichtlinien dieser Website zu. Datenschutzbestimmungen und Cookie-Richtlinie

DIE HEIMAT VON EDELWEISS

Edelweiss ist das mit Abstand beliebteste Weizenbier Österreichs und wird noch immer nach überlieferter Tradition von 1646 gebraut – nach einer Originalrezeptur, die bis zum 1475 gegründeten Hofbräuhaus Kaltenhausen zurückreicht.

Kaltenhausen liegt mitten in den Alpen und ist ein kleines, idyllischen Dorf am Fuße des Untersberg, unweit von Salzburg. Das „Kalte Bräuhaus“ wurde vom Salzburger Bürgermeister und Stadtrichter Johann Elsenhaimer im Jahre 1475 gegründet.

Die Brauerei selbst hat somit eine über 500 Jahre lange Brautradition. Neben dem Privileg, die älteste Brauerei des Landes Salzburg zu sein, ist das Hofbräu Kaltenhausen auch die älteste Weizenbierbrauerei Österreichs, welche mit 350 Jahren Weizenbier-Historie somit auf mehr Geschichte als die meisten Bayrischen Weissbier-Brauereien zurückblickt.

Diese Weizenbiertradition wurde 1986 mit der Marke „Edelweiss“ wiedergeboren. Es wird hefetrüb in den Sorten Hefetrüb, Hofbräu, Dunkel, Gamsbock, Alkoholfrei und Festweizen angeboten, so wie es wahre Weizenbiergenießer am liebsten haben. In kurzer Zeit nahm Edelweiss mit einem Marktanteil von rund einem Drittel eine dominierende Stellung im Segment der Weizenbiere ein und übernahm innerhalb kürzester Zeit die Marktführerschaft. Seitdem ist Edelweiss das beliebteste Weizenbier der Landes.

Seit 2012 wird Edelweiss in der österreichischen Traditionsbrauerei Zipf im Alpenvorland gebraut.

Bis heute ist Edelweiss das mit Abstand beliebteste Weizenbier Österreichs. Angesichts der langen Brautradition und der unverwechselbar hohen Qualität ist dies auch nicht recht verwunderlich, und es würde daher auch kein anderer Name besser zu diesem edlen Weissbier passen als eben Edelweiss.